[spenden] 

[infoblatt]
        

Förderkreis Hilfe für strahlen-

in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Berlin-Köpenick, vertreten durch den Förderverein Lokale Agenda 21 Treptow-Köpenick e. V.

geschädigte belarussische Kinder

     
über uns aktuelles medizinisches erholung
für kinder
MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN partner &
förderer
   
Qualifikationsangebote für belarussische Sonderpädagogen  

 

   

Projekt

„Heilpädagogische Weiterbildungsangebote für die Arbeit mit schwer und mehrfach behinderten Kindern“ (Juni 2005 bis Mai 2006, Förderung durch Deutsche Behindertenhilfe - Aktion Mensch e.V. / Impulsförderung Osteuropa)

 

 

   

 

  • beteiligte Partner: Förderkreis, Hoffbauer Stiftung Potsdam, Belarussische Assoziation Hilfe für behinderte Kinder und Jugendliche (BelAPDIiMI) und Belarussische Staatliche Pädagogische Universität / Institut für Weiter- und Umqualifizierung

  • vorrangiges Ziel ist die Vermittlung von methodischen-didaktischen Kenntnissen und praktischen Erfahrungen bei der Förderung schwer und mehrfach behinderter Kinder

  • Durchführung von Weiterbildungsseminaren mit belarussischen und deutschen Dozenten zu folgenden Themen:

  • gesetzliche Rahmenbedingungen in Belarus für die Förderung schwer und mehrfach behinderter Kinder

  • bisherige Arbeitserfahrungen in Belarus z. B. in nichtstaatlichen Einrichtungen

  • Bild vom Menschen mit Behinderung, ethische Fragestellungen

  • Diagnostik bei schwer- und schwerstbehinderten Menschen

  • Basale Stimulation nach Fröhlich

  • Kinder mit Cerebralparese, Bobath-Konzept

  • Förderpflege (Kompetenzen im pflegerischen Umgang mit schwer körperbehinderten Kindern

  • Unterstützte Kommunikation

  • Konzept nach Lilli Nielsen (geistige Behinderung und Sehschädigung)

  • TEACCH-Konzept (Unterricht für Kinder und Jugendliche mit Autismus)

  • Sexualität und Behinderung

  • Erarbeitung eines Lehrbuches zu den Themen der Weiterbildung, diese Publikation dient vor allem Sonderpädagogen wie auch Studenten als Arbeits- und Lehrmaterial, wegen der großen Nachfrage auch in anderen russischsprachigen Ländern ist inzwischen eine Neuauflage geplant

  • Praktika für belarussische Sonderpädagogen, die mit schwer und mehrfach behinderten Kindern arbeiten, in deutschen Einrichtungen

  • Auswertungs- und vertiefende Fachseminare in mehreren belarussischen Förderzentren

 

zurück zu Übersicht Behindertenarbeit»

 
 
  [nach oben]

[archiv]   [veranstaltungen]  [kontakt]  [impressum] [datenschutzerklärung]
         

letzte aktualisierung:

27.05.2018 Sie finden uns auch unter www.spendenportal.de

© 2003-2018