[spenden] 

        

Förderkreis Hilfe für strahlen-

in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Berlin-Köpenick, vertreten durch den Förderverein Lokale Agenda 21 Treptow-Köpenick e. V.

geschädigte belarussische Kinder

     
über uns aktuelles medizinisches erholung
für kinder
MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN partner &
förderer
   
Berufliche Rehabilitation für erwachsene Menschen mit Behinderungen  
 

Projekt

„Arbeit - können wir auch“ - Stärkung nichtstaatlicher Angebote zur beruflichen Rehabilitation von Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen in Belarus und Erprobung staatlicher Finanzierungsmechanismen für die Erbringung sozialer Dienstleistungen (voraussichtliche Laufzeit Jan. 2010 bis Juni 2011)

 

 

Projektförderung durch Brot für die Welt

 

 

   

 

  • Projektträger: Belarussische Assoziation Hilfe für behinderte Kinder (BelAPDIiMI), der Förderkreis unterstützt die BelAPDIiMI bei der Durchführung des Projektes inhaltlich und finanziell

 

  • Stärkung nichtstaatlicher Strukturen zur beruflichen Rehabilitation von Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen in Belarus und Erprobung staatlicher Finanzierungsmechanismen für die Erbringung sozialer Dienstleistungen (Laufzeit Jan. 2010 bis Juni 2011),

 

     Stand Juli 2014: Fortsetzung in Planung

 

 

 

  • Gründung bzw. Weiterentwicklung von sozialen Unternehmen in Luninez, Baranovitshi und Stolin

 

  •  die sozialen Unternehmen werden in Trägerschaft der lokalen BelAPDIiMI-Organisationen Arbeitsangebote für Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen bereitstellen, die wegen der Schwere ihrer Behinderung bisher keine Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt ausüben können.

 

  • Schaffung bzw. Weiterentwicklung von Arbeitsplätzen in folgenden Beschäftigungsfeldern: Erbringung drucktechnischer Dienstleistungen (Luninez, Baranovitshi) bzw. Keramik, Holzbearbeitung, Näherei (Stolin)

 

  • projektbegleitend beraten Experten verschiedener nichtstaatlicher und staatlicher Organisationen (Ministerium für Arbeit und Soziales, Abt. Beschäftigungspolitik und Bevölkerung, Nationales Forschungsinstitut des Ministeriums für Arbeit und Soziales, NGO "AKT" u.a.) die gegründeten sozialen Unternehmen in rechtlichen, betriebswirtschaftlichen und arbeitspädagogischen Fragen.

 

  • die genannte Experten erarbeiten weiterhin gesetzliche Änderungsvorschläge im Bereich der Schaffung spezialisierter Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen unter Berücksichtigung der Projekt-Erfahrungen (z. B. zu Fragen der Finanzierung nichtstaatlicher sozialer Unternehmen)

 

  • Möglichkeiten der Entwicklung von sozialem Unternehmertum sollen in andere Regionen des Landes weitergegegeben und dort angewendet werden

 

zurück zu Übersicht Behindertenarbeit»

 
 
  [nach oben]

 [veranstaltungen]  [kontakt]  [infoblatt]  [impressum] [archiv]
         

letzte aktualisierung:

28.01.2018 Sie finden uns auch unter www.spendenportal.de

© 2003-2018